Categories Menu

Neue Leserfrage

12. November 2013 von in Allgemein | 1 Kommentar

Dirk Kappich schreibt am Di, 12 Nov 2013 12:38 pm: Betreff: Frage zu Giralgeldschöpfung Nachdem ich nun ihr Buch gelesen habe, bleibt rückwirkend ein Gefühl aus Staunen (über die Gutgläubigkeit meiner Mitwelt) und Panik (wie am besten auf den Crash vorbereiten?). Dennoch ist mir folgendes nicht ganz klar. Sie schreiben im ersten Teil, dass...

Beitrag lesen …

Neue Rezension bei Amazon

6. November 2013 von in Allgemein | Keine Kommentare

Absolut lesenswert, 4. November 2013 Von Bert Buzzi Rezension bezieht sich auf: Die Wahrheit über Geld Wer sich fundiert und trotzdem leicht verständlich über die Bedeutung des Geldes informieren möchte, sollte dieses Buch unbedingt kaufen. Man sollte sich allerdings auch darauf einstellen, dass es einem für die Zukunft angst und bange werden kann. Der...

Beitrag lesen …

Zinseszins

5. November 2013 von in Allgemein | 1 Kommentar

Norbert Wiersch schreibt: Betreff: Zinseszins Guten Tag, mir ist in Ihrem Buch die Sache mit dem Cent, der im Jahre 0 angelegt wird, nicht klar. In Ihrem Beispiel unterstellen Sie ja eine über zweitausendjährige Geschichte ohne Währungsreformen etc.. Dies macht ja auch großen Sinn in einem Modell. Was ist denn dann mit dem Kaufkraftverlust...

Beitrag lesen …

Heute in der Huffington Post

4. November 2013 von in Allgemein | 3 Kommentare

Heute in der Huffington Post

http://www.huffingtonpost.de/raimund-brichta/tabula-rasa-im-geschaft-mit-den-schulden_b_4211037.html?utm_hp_ref=germany&just_reloaded=1 Raimund Brichta Gefährlicher Ruf nach einem Abbau der Staatsverschuldung Veröffentlicht: 04/11/2013 12:26 Schulden gelten als etwas Schlechtes, das man wieder loswerden muss. Sogar im Fernsehen lernen wir, wie man möglichst schnell aus den Schulden rauskommt. Geldvermögen dagegen hat einen guten Ruf. Wer Geldvermögen bildet, sorgt vor. Das bringen wir schon unseren Kleinsten bei...

Beitrag lesen …

Die verflixte Rolle des Zinses

31. Oktober 2013 von in Allgemein | Keine Kommentare

Hermann Illgen schreibt an Raimund Brichta auf Facebook: „Das mit der Sandgrube und dem Sanhaufen neben der Grube ist nicht ganz richtig. Sprich Guthaben und Schulden. Die Problematik besteht darin das Sie Beispielsweise 100 Euro im Umlauf haben. Nun verleihen Sie das. Und wollen dann 110 Euro zurück. Aber es gibt nur 100 Euro...

Beitrag lesen …